Videos

 

Nachdem ich vor der Operation bei Elithairtransplant angefragt hatte, ob ich diesen Internetblog veröffentlichen darf, ist man mit der Gegenfrage auf mich zugekommen, ob ich auch dazu bereit wäre, mich für ein Video zur Verfügung zu stellen. Dieser Frage habe ich entsprochen.

Was ich in diesem Zusammenhang ausdrücklich anmerken möchte:

Für den Aufwand des Videos habe ich zwar eine kleine Aufwandsentschädigung erhalten, es hat aber überhaupt keinen Einfluss auf meine objektive und ehrliche Berichterstattung. Dies möchte ich vor der Veröffentlichung ganz klar anmerken. Die Vereinbarung war von Anfang an, dass ich offen und ehrlich über alles berichten werde und das habe ich auch getan.

Ich garantiere dafür, dass darin nichts beschönigt wurde. Auch die Interviews wurden alle spontan durchgeführt, so dass dies meine ehrliche Meinung widerspiegelt.

 

Das Video wurde von Michael Herkenhöhner erstellt.

Informationen findet ihr unter: http://www.herki.tv

 

 

 

Hier die Fortsetzung des ersten Videos mit meinem vorläufigen Ergebnis nach 8 Monaten

 

 

 

Für alle die an der Stadt Istanbul interessiert sind, habe ich hier auch noch ein Video von meinem Aufenthalt in der Stadt erstellt.

Insgesamt hatte ich 2 1/2 Tage Zeit, die ich mit Besichtigungen verbracht habe. Diese Zeit benötigt man auch mindestens wenn man sich ein wenig anschauen möchte. Viel Spaß beim anschauen.

 

Wer bin ich?

 

 

 

Mein Name ist Martin,

ich kümmere mich um die Seite myhairtransplant.de

 

Geboren bin ich 1981

und komme aus Saarburg.

 

Auf meiner Seite findest du Informationen zum Thema Haartransplantation und ich berichte ausführlich über meine eigene Haartransplantation.

 

Unterstütze mich beim Unterhalt der Seite und du erhältst exklusiven Zugriff auf die Rubrik "Bonus", in der du noch weitere Einblicke und Informationen zu meiner Haartransplantation

 

Ab einer Spende in Höhe von 2,50 Euro bekommst du Zugriff auf den Bonusinhalt.

 

 

 

Ich spende 2,50 Euro über Pay Pal

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martin Rau